Löwenzahn

Löwenzahn

Der Löwenzahn: Ein gelber Farbtupfer im Frühjahr bringt uns Lebenskraft und Lebenslust

Inhaltsstoffe:

Kalium, Bitterstoffe (kurbeln Verdauungskräfte an) Vitamin- und Mineralstoffbombe, (uvm.)

Wirkung:

Reinigung. Starke Leberreinigung, Harntreibend.        Gut bei Rheuma, Gicht, für Leber, Galle, Verdauung, gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Mögliche Verwendung:

In den Wochen im Frühjahr, wenn der Löwenzahn blüht, einfach täglich ein paar Stängel abflücken und essen (3-5 pro Tag). Und nein, der weiße Saft ist nicht giftig! Als Salat, zum Kochen verwendbar wie Spinat. So macht man ganz nebenbei eine reinigende Frühjahrskur. Auch die gelben Blüten sind übrigens essbar.

Blüten trocknen und 1-2 Blüten in eine Teetasse geben und trinken.

Auch als fertiger Tee in der Apotheke erhältlich.

Zusatzinfo:

Als Heilpflanze wird der Löwenzahn übrigens von Kopf bis Fuß verwendet. Von der Blüte, über Stängel, die Blätter, bis hin zu den Wurzeln.

Eine Pflanze, die uns überall begegnet und umgibt. Die auch an Orten wächst, wo sonst nichts wachsen kann. Eine kleine Spalte genügt ihr. Voller Kraft, mit farbenfroher Blüte bringt sie uns die Sonne nach dem langen Winter. Und wieder einmal sorgt Mutter Natur gut für uns und versorgt uns nach der Erkältungs- und Winterzeit mit einer reinigenden und kräftigenden Pflanze. Wir müssen nur noch zugreifen, sie uns schmecken lassen und ihre Kraft nutzen.